Raising Hands

SCHULKONZEPT

Unser Konzept verinnerlicht die Stärken erprobten und erfolgreich funktionierenden Bildungstechnologien der mehrsprachigen Schulen weltweit.

Zu den grundliegenden Aufgaben unserer Schule gehören Sprachförderung, interkulturelle Erziehung und Entwicklung der sozialen Kompetenz.

Die Wissensaneignung und der Spracherwerb erfolgen vor allem interaktions- und kommunikationsbezogen nach dem Prinzip der Immersion, bei der der Lernende von der zu erlernenden Sprache „umhüllt“ wird, quasi in sie „eintaucht“.

 

Sprachförderung: vom Beherrschen der Sprachen zur sprachlichen Intelligenz

 

Durch den bilingualen Unterricht werden langfristig folgende Ziele angestrebt:

  • Entwicklung natürlicher sprachlicher Fähigkeiten im Lesen, Schreiben, Sprechen und Hören in Deutsch, Englisch oder Russisch.

  • Förderung positiver Einstellungen gegenüber anderen Kulturen und kulturellen Unterschieden bei den Schülern.

  • Verbesserung der Auffassungsgabe und Stärkung des Selbstvertrauens der Kinder.

Interkulturelle Erziehung und soziale Kompetenz

Kinder wachsen heute in einer Welt auf, in der kulturelle und sprachliche Vielfalt weitaus mehr als früher Normalität ist, insbesondere in einer so multikulturellen Stadt wie Frankfurt am Main. Das Andere und Fremde, der und die Fremde sind vielleicht direkt nebenan, in der Schulklasse, am Wohnort. Fernsehen, Radio, Bücher, Zeitschriften und Reisen bringen Fremde und Fremdes näher. Interkulturelles Lernen erfordert deswegen, die Multikulturalität in der Umgebung wahrzunehmen und den Unterricht nicht nur auf die deutschsprachige Umgebung zu fixieren. Vom ersten Schultag an sollten im Unterricht entsprechende Gelegenheiten genutzt, und Unterrichtsvorhaben durchgeführt werden, um die kulturelle und sprachliche Vielfalt zu entdecken, um Erfahrungen aufzunehmen und neue zu gewinnen.

Soziale Kompetenz:

Der Erwerb sozialer Kompetenz und die Unterstützung der Kinder in ihrer Entwicklung zu sozialem und eigenverantwortlichem Handeln gelten als wichtiges fachübergreifendes Lernziel.

Durch den Kontakt mit Menschen unterschiedlicher Nationalitäten sollen die Kinder früh lernen, respektvoll und unbefangen mit anderen Kulturen umzugehen, um dadurch ihre soziale Kompetenz aufzubauen und zu stärken. Kommunikationsfähigkeiten, wie auch Team- und Kooperationsfähigkeit der Schüler sollen ausgebaut und permanent entwickelt werden.

Ganztagsbetreuung

Im Rahmen der Ganztagsschule fertigen die Schüler gemeinsam mit dem unterrichtenden Lehrer die Hausaufgaben an.

In der unterrichtsfreien Zeit sind wird der Wissenserwerb nicht unterbrochen, weil alle Aktivitäten mit dem Gebrauch einer bestimmten Sprache verbunden sind. Auf diese Art erweitern die Kinder ihren Wortschatz zu allen möglichen Themen, die in der Nachmittagsbetreuung ihren Platz haben. Zu den Freizeitaktivitäten unserer Schüler gehören: Basteln, Malen, Theater, Tanzen, Schwimmen, Ausfluge usw.

Tel. 0178 8537009

©2019 Main Schule